Super-Sommer

Schlagwort Archiv: Böse

Ungerade Wege (Es steht ein Pferd auf dem Flur)

Die Nacht über geschah nichts. Erfreulich und beunruhigend zugleich. Die ganze Situation fing an an meinen Nerven zu zehren. Ein längerer Aufenthalt in einer zivilisierten Gegend, mit Badewannen, Bibliotheken, Juwelieren und einem vernünftigen Rotwein, das ist es was ich jetzt…
Mehr Lesen

Unklare Hinweise

Wir hatten wohl doch ein wenig Glück. Das Unwesen hatte uns offensichtlich nicht bemerkt und wandte sich wieder seiner Beschäftigung zu, Tote beleben, also Untote erschaffen. Widerlich. Hier konnten wir nichts tun und auf den ersten Blick fiel uns auch nichts Interessantes…
Mehr Lesen

Unerwartete Umstände

Heute im Laufe des Nachmittags würden wir unser vorläufiges Ziel erreichen. Zwerg und Vitali konnten es sicher kaum erwarten. Die Zeit bis dahin konnten wir aber noch sinnvoll nutzen. Zwerg und Vitali fütterten weiterhin die Fische. Cart verwickelte einige der…
Mehr Lesen

Unvermeidliche Route

Bei näherer Betrachtung gab es kaum eine Alternative zur Reise mit dem Schiff. Zu Pferd wären wir vermutlich Wochen unterwegs und selbst die Schnellbahn, was auch immer das sein sollte, würde uns nur in die Nähe bringen, den Rest müssten…
Mehr Lesen

Unverhoffte Umwege

Meine Nachforschungen fielen zum Glück negativ aus. Ich konnte mit fast einhundert-prozentiger Sicherheit ausschließen, dass ich von Neuenfurth oder aus der näheren Umgebung stammte. Aber es ergab sich eine neue Spur, die mich weiter nach Westen führen würde. Warum nicht?…
Mehr Lesen

Die Klippen (Jacques Version)

Wir machten uns wieder auf den Weg. An der Klippe sollten noch zwei Spiegel versteckt sein, die wir wohl oder übel operativ entfernen mussten. Natürlich kommen wir unten an der Klippe an. Das hieß wohl klettern. Wir folgten einer großen…
Mehr Lesen

Die Klippen (Tulpes Version)

Das letzte Ziel dieses gigantischen Pentagrams hatten wir uns erst für den nächsten Tag vorgenommen. Schon mit dem Zerstören der ersten Spiegel war ja die größte Gefahr gebannt. Es würde keine Drachenfieber Infizierten mehr geben. Den Rest des angebrochenen Tages…
Mehr Lesen

Die Ruine

Nachdem wir also hier unten mächtig aufgeräumt hatten, war wieder mal ein wenig Entspannung angesagt. Wunden lecken. Energien erneuern. Ein wenig schlafen, Sprüche lernen, neue Gegenstände untersuchen. Apropos. Vitali nutzte die Gelegenheit um seinen schicken Superheld Umhang einer eingehenden Prüfung…
Mehr Lesen

Der Vampir

Zugegeben, es waren viele Wölfe, aber bereits nach dem ersten Schlagabtausch hatte ich den Eindruck, dass es sich um normale Wölfe handelt. Das würden unsere erfahrenen und mittlerweile ausgezeichnet ausgerüsteten Kämpfer mühelos bewerkstelligen. Da musste ich mich wirklich nicht einmischen.…
Mehr Lesen

Die Insel

Dieses Dorf ist ein wahrer Informationsquell. Die Einwohner sind unwahrscheinlich mitteilungsbedürftig und auch alte Aufzeichnungen dürfen wir lesen. Zusammen mit den Fragmenten aus dem gefundenen Tagebuch ergab sich folgende Situation. Alles begann somit vor rund 150 Jahren. Dracon, ein junger…
Mehr Lesen