Super-Sommer

Kabellos in Frankfurt XVIII oder Goodbye Unitymedia

KabellosFast sieben Wochen ohne Telefon und Internet. Seit dem 8. August gab es nicht mal mehr ein Aufflackern der Verbindung. Ich habe die Fritzbox jetzt abgeschaltet, die braucht nur unnötig Strom.
Da die Unitymedia unsere Sonderkündigung so erst mal nicht akzeptiert hat, sollte man ja meinen, dass weiterhin an einer Entstörung gearbeitet wird. Da habe ich allerdings deutliche Zweifel.
Der Techniker, der zuletzt bei uns war, wollte sich nochmal melden. Hat er nie getan. Die Nachbarn, bei denen der Schaltkasten im Garten steht, wissen von keiner Aktivität an besagtem Kasten in den letzten Wochen. Also Unitymedia, die Störung liegt außerhalb unseres Hauses, aber am Schaltkasten war noch niemand? So langsam fühle ich mich gemobbt.
Die mysteriöse „Taskforce“ hat sich bis jetzt auch nicht gemeldet.
Ich würde ja wirklich gerne mal was positives schreiben.

Übrigens, seit ungefähr zwei Wochen funktioniert auch das Fernsehen nicht zuverlässig. Die letzten fast sieben Wochen hatten wir nur kurze Ausfälle, dafür häufiger Störungen im Bild. Seit ca. zwei Wochen sind nicht mehr alle Programme verfügbar. Mal fehlen die öffentlich/rechtlichen, mal die privaten. Da mich Fernsehen aber eher weniger interessiert, habe ich bisher immer vergessen das zu erwähnen. Sollte ich die Störung auch melden und mir schon wieder den ganzen Stress zumuten? DVB-T funktioniert ja auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.