Super-Sommer

Kabellos in Frankfurt XI

Letzte Woche bekam ich eine Mail von Unitymedia, mit der Vorankündigung eines Firmwareupdates meiner Fritzbox. Zur Verbesserung der Stabilität. Na, dachte ich, geht doch. Angekündigt war die Aktion für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Nicht sehr präzise, aber besser als ohne Ankündigung ist das allemal. Mittwoch passte mir auch ganz gut.
Ob das Update wirklich eingespielt wurde habe ich nicht kontrolliert. Es gab keinerlei Beschwerden innerhalb der Familie und Donnerstags morgens funktionierte alles. So weit, so gut.
Aber dann. Donnerstagabend komme ich frohen Mutes nach dem Neujahrsempfang des JE nach Hause und will nur noch schnell die Bilder von der Ehrung des (hessischen) Innenministers an die Presse senden und was passiert? Na? Die Verbindung zum Internet ist wieder mal gestört. Schnell mal an die @UnitymediaHilfe getwittert, zum Glück ist das Handy ja nicht von Unitymedia abhängig. Die sind zwar nett, aber hilflos. Also auch noch vom Laptop aus eine Störungsmeldung bei der Unitymedia aufgegeben. Wie immer, kommt da ja kein Kommentar. Laut Fritzbox Logfile dauerte die Störung knapp zwei Stunden. Dann konnte sich die Box wieder einwählen. Auch die Telefone waren betroffen, da gab es ein dns Problem.
Der Unitymedia Support meldete sich dann per e-mail am nächsten Morgen. Sie könnten keine Probleme feststellen. Ach nee, is ja klar. Geht ja auch wieder. Ich könnte aber gerne die kostenpflichtige Hotline anrufen um mein Equipement prüfen zu lassen.
Liebe Unitymedia, ich habe kein Equipement. Zumindest keines, dass hier relevant ist. Die Fritzbox ist von Euch und die wird, was die Verbindung angeht, auch von Euch konfiguriert. Wenn die Fritzbox sich nicht verbinden kann, liegt das nicht an meinem Equipement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: