Super-Sommer

Kabellos in Frankfurt IX

Der Techniker war da. Natürlich eine halbe Stunde zu früh. Das kenne ich ja schon. Entweder zu früh oder zu spät oder auch mal gar nicht. Zwei Stunden Spielraum sind aber auch knapp. Immerhin, ich muss sagen die Techniker des Subunternehmers sind immer freundlich gewesen, machen einen kompetenten Eindruck und scheinen sehr motiviert zu sein. Alle vier die ich bis jetzt kennengelernt habe.
Das ändert leider nichts am Ergebnis. Der Fehler liegt außerhalb des Hauses. Da muß ein Kollege ran, meint der Techniker. Dann darf ich noch auf einem iPad unterschreiben, daß ich mit dem Besuch zufrieden war und schon ist er wieder weg. Mit dem Besuch war ich zufrieden, bis auf die Pünktlichkeit, mit dem Ergebnis natürlich nicht. Immerhin wird das vielleicht noch in dieser Woche behoben. WAS? In dieser Woche? Das muss doch schneller gehen, in unserer heutigen Zeit ist das Internet so wichtig wie Wasser und Brot, oder?
Ein halbe Stunde später ruft der Techniker nochmal an, er habe den Schlüssel geholt und sei jetzt am Schaltkasten, da ich einen so deprimierten Eindruck gemacht hätte. Ach? Ich sag’s ja, motiviert! Ok, es geht immer noch nicht. Zumindest aber scheint der Fehler lokalisiert und ein anderer Techniker mit dem Ersatzteil für morgen bestellt.
Hoffen wir das Beste, lieber Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: